Plane Alles Aus PlasteJuni bis 14. Oktober 2018 - Stadtmuseum Hohe Lilie

Schöner und bunter: Alles aus Plaste!

Fast alles ist heute ganz oder teilweise aus Kunststoff oder es wird in Plastik verpackt. Ist ein Leben ohne Kunststofferzeugnissen bzw. Plastikverpackungen überhaupt noch möglich? Und was ist mit der Umweltbelastung und dem Ressourcenverbrauch den unser verschwenderischer Umgang mit Kunststoffen mit sich bringt? In der Luft, im Boden, im Wasser, in der Nahrung: überall finden sich längst die Spuren davon. Die Welt droht im Kunststoffmüll zu ersticken.

Vor 70 Jahren war diese Entwicklung noch nicht absehbar. Auch in der DDR – oder gerade in der DDR? – eroberten seit den sechziger Jahren Erzeugnisse aus synthetischen Materialien den All­tag. Plasteprodukte sollten das tägliche Leben schöner und bunter gestalten. Die Angebotspalette reichte bald von Bad-Artikeln über Geschirr und Möbel bis zu bügelfreien Kleidungsstücken aus synthetischen Fasern. Selbst die Karosserie des Trabants bestand aus Kunststoff. Fortschrittsglaube, knappe Rohstoffe und fehlende Devisen verwandelten das Paradies der Werktätigen nach und nach in eine Welt aus Plaste und Elaste. Warum war das so und was wurde aus dem Plastikmüll? Diesen und anderen Fragen versucht unsere kleine aber informative Ausstellung ganz ohne DDR-Nostalgie nachzugehen.