Ratsrechnungen 1532 Detail

Januar 2018, Gemeinschaftsprojekt geht in die Probephase

naumburg transkribiert – ein Versuch in crowdsourcing

Von crowdsourcing spricht man dann, wenn viele Freiwillige zusammen eine Aufgabe übernehmen, die von einem Einzelnen (aus welchen Gründen auch immer) nicht geleistet werden kann. Der Museumsverein Naumburg will in den nächsten Monaten versuchen, auf dem Weg einer solchen Kooperation verschiedenster Beiträger eine der wichtigsten Quellen der Naumburger Stadtgeschichte für heutige Nutzer nutzbar zu machen. Es handelt sich dabei um die Rechnungsbücher des Naumburger Rates, in denen die Einnahmen und Ausgaben der Stadt verzeichnet sind und die viele, bisher wenig beachtete Informationen zum Leben in der Stadt enthalten. Ziel des Projektes ist es, die historischen Quellen so zu übertragen, dass die Texte mit Hilfe von Suchprogrammen erschlossen werden können, d.h., besondere editorische Maßstäbe werden an die Übertragungen nicht angelegt werden.

Wir haben den Archivbestand an Ratsrechnungen der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts komplett digitalisiert, einer Zeit also, die für die Geschichte der Stadt von prägender Bedeutung war.  Auf speziell für diesen Zweck eingerichteten Seiten stellen wir eine erste Tranche der Digitalisate – gut 1000 Seiten-Scans – zur Verfügung, um unser Transkriptionsprojekt in einen ersten öffentlichen Probelauf zu schicken. Es interessiert uns, ob die Technik funktioniert und ob  sich überhaupt (genügend) Interessenten finden, die sich an der Übertragung beteiligen wollen. Zur Mitarbeit eingeladen sind alle Interessierten Naumburger und (natürlich) Nicht-Naumburger in der großen, weiten Welt.

Mehr zu unserem Projekt und wie auch Sie sich - wenn Sie etwas Erfahrung im Umgang mit alten Schriften mitbringen - beteiligen können, erfahren Sie hier. Direkt auf die Transkriptionsseiten kommen Sie, wenn Sie hier klicken. Wir würden uns auf Ihre Unterstützung sehr freuen (für technische Hilfe übrigens auch).

Siegfried Wagner
Museumsverein & Stadtmuseum Naumburg