Newsflash

Voraussichtlich ab 20. April können das Stadtmuseum Hohe Lilie, das Romanische Haus Bad Kösen (mit Käthe-Kruse-Sammlung), das Max-Klinger-Haus in Großjena und das Marientor wieder geöffnet werden. Der Turm St. Wenzel bleibt vorerst geschlossen. Es gelten weiterhin die bekannten Hygiene-Maßnahmen (Masken, Abstand etc.)
Bitte melden Sie Ihren Besuch an. Telefon: 03445-200648 (ab 01/04/21) oder 703503 (ab sofort) -- Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  VERLÄNGERT BIS 15.01.2017

PEBE 0013PEBE - Bausteine aus Bad Kösen.

Spielwaren für die Kinderzimmer der DDR – Ausstellung im Romanischen Haus Bad Kösen.

- Fast 40 Jahre lang wurden in Bad Kösen von PEBE Steckbausteine und andere Spielwaren aus Kuststoff produziert. Wie es dazu kam und wie der Betrieb sich über die Jahre entwickelte, das ist ein spannendes Kapitel der Wirtschaftsgeschichte von der Nachkriegszeit bis zum Ende der DDR.

Die Ausstellung zeichnet das Produktionsspektrum der Firma PEBE vom Ende der 1950er Jahre, als die ersten Bausteinkästen auf den Markt kamen, bis in die 1990er Jahre nach.
Sowohl Baukästen in ihrer – heute sehr seltenen – originalen Ver­packung als auch Modelle sind zu besichtigen und werden so manchen Erwachsenen an seine ersten Begegnungen mit dem „DDR-Lego“ erinnern.