SMN1

Slider

schulpforte mit gueterzug

Mai 2015 - Ist noch etwas zu retten?

ICOMOS zum Welterbeantrag

Günter Kowas am 20. Mai 2015 in der Mitteldeutschen Zeitung erschienener Artikel mit dem Titel "Da ist nichts zu retten. Warum Icomos den Naumburger Welterbeantrag abschmettert" hat einige Unruhe in der Stadt gestiftet. Wir wurden in den letzten Tagen mehrfach darauf angesprochen, meist zeigte man wenig Verständnis für die Stellungnahme des Internationalen Rats für Denkmalpflege "ICOMOS", wobei aber auch deutlich wurde, dass wenig konkrete Kenntnisse über den Inhalt des Antrages vorhanden sind und dass die Bewerbung um die Aufnahme in die Welterbeliste in vielen Fällen als eine Art Casting-Show für eine Schönheitskonkurrenz missverstanden wird. Da der Antrag in seinem vollen Umfang nach wie vor nicht öffentlich gemacht (so sind die Regeln) wurde, bietet die veröffentlichte ICOMOS-Stellungnahme nun immerhin Gelegenheit, sich in Grundzügen ein eigenes Bild zu machen und zugleich die kritischen Anmerkungen des Fachberatergremiums der UNESCO zur Kenntnis zu nehmen. Um auch die sprachliche Hürde etwas niedriger zu legen, haben wir den ICOMOS-Text quick'n'dirty vom Englischen ins Deutsche übertragen. Wir hoffen, dass wir damit dem Einen oder Anderen den Zugang zu den Argumenten für und wider "hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft" erleichtern können und sich damit die öffentliche Meinungsbildung intensiviert.

Link zum Text Englisch/Deutsch

Brotkrumen