25. Mai 2012

Wanderung ins Schönburger Kroppental

Auf Initiative unseres Museumsvereinsmitglieds Max Rademacher trafen wir uns an einem sonnigen und warmen Freitagnachmittag, um ein Stück auf der "Alten Straße" (teilw. die ehem. sächsische Poststraße)  Richtung Schönburg zu wandern. Auf unserem Weg, der auch ein Stück des Mühlenwanderweges einschloss, berichtete uns Herr Rademacher Wissenswertes zum bereits im 15. Jh. wüst gefallenen Dorf Kroppen, der Weichau, der Sächsischen Poststraße, dem Heimatforscher Paul Röhrborn u.v.m. An der Kroppentalmühle angekommen, wurden wir von den Pfingstburschen mit Blasmusik empfangen (ohne, dass dies die Pfingstburschen allerdings wussten). Weiter ging es über die Weichau zum "Panischen" Haus und weiter Wethau abwärts zur Gaststätte "Neue Welt", wo gerade die Wethau-Brücke erneuert wird. Die gemütliche Runde von ungefähr 5km endete mit abschließendem Kaffeetrinken im Felsenkeller.


Drucken