Naumburger Münzgeschichte
Geldwert

Was waren der mittelalterliche Pfennig wert? Kaum eine Frage ist leichter gestellt und kaum eine ist schwieriger beantwortet. Es gibt nur wenige Preisaufzeichnungen aus der Zeit des hohen Mittelalters und es ist sehr schwierig, diese zu interpretieren: 1315 kostete in Braunschweig ein Weizenbrot von einem Pfund 1 Pfennig (0,4 g Silber). Für den selben Pfennig konnte man aber auch gut 2 kg Roggenbrot kaufen. Aber: was war Brot wert? Welchen Vergleichsmaßstab soll man anlegen? War Brot in Braunschweig besonders billig oder eher teuer? War 1315 ein gutes Jahr mit ausreichender Ernte oder hatte eine Mißernte das Korn verteuert? Auf keinen Fall aber ist es möglich, mittelalterliche Preise in unsere heutige Währung umzurechnen - zu sehr haben sich unsere Lebensverhältnisse von denen des Mittelalters entfernt.