Nietzsche-Denkmal

Das Nietzsche-Denkmal ...

... auf dem Holzmarkt wurde 2007 eingeweiht. Der Magdeburger Bildhauer Heinrich Apel hatte den Auftrag dazu ein Jahr zuvor von der Stadtverwaltung erhalten, nachdem eine vom Gemeinderat bestellte Jury seinen Entwurf aus einer Reihe von Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt hatte. Apel, der bereits für den Naumburger Dom gearbeitet hatte (Handläufe der "Franziskus-Treppe", Eingangstüren zum "Domschatzgewölbe"), zeigt Nietzsche auf einem schlichten Küchenstuhl sitzend, nachdenklich über ein offenes Buch hinwegschauend. Die Begleitfigur, im Stil und Habitus der 1970er Jahre, steht räumlich und zeitlich zwischen heutigem Betrachter und Denkmal. Es bleibt offen, ob sich zwischen der Betrachterin und dem Philosophen ein Dialog entwickelt, oder ob letzterer, durch einen massiven Kalksteinsockel der Realität enthoben, lediglich Gegenstand neugieriger Betrachtung ist.

Nietzsche-Denkmal

Nietzsche-Denkmal