Plakat zur Schachfiguren-Ausstellung19. April bis 28. Juni 2009

Schach! - Die Welt der Schachfiguren

Ob klassisch oder ausgefallen, märchenhaft figürlich oder künstlerisch abstrakt, die Welt der Schachfiguren ist längst nicht nur schwarz-weiß, sondern erstaunlich vielfältig. Sie ist ein Spiegelbild nationaler und kultureller Eigenarten und handwerklichen Könnens. In der 1500 Jahre währenden Entwicklungsgeschichte des Schachspiels entstanden zahllose Varianten von Spielfiguren. Hergestellt aus allen denkbaren Materialien und in vielen verschiedenen Formen dienten sie nicht allein dem Spielvergnügen, sondern auch der Repräsentation von Macht und Wohlstand. Alles konnte zum gestalterischen Thema der Schachfiguren werden, angefangen von  abstrakten Formen und Symbolen über die Darstellung von gesellschaftlichen und politischen Inhalten bis hin zu Tierfiguren aus der Fabelwelt.

Eine kleine Auswahl schöner und außergewöhnlicher Schachfiguren wird ab dem 18. April in der neuen Sonderausstellung des Stadtmuseum Naumburg zu sehen sein. Kunstvoll gedrechselte Figuren aus Elfenbein und Holz können im historischen Dachstuhl der “Hohen Lilie” ebenso bestaunt werden wie ein einzigartiger, im I. Weltkrieg gefertigter, Figurensatz aus Patronenhülsen und Münzen oder ein vietnamesisches Papier-Schachspiel. Eine exquisite Besonderheit ist das Ensemble wertvoller Tierfigurensätze. Den repräsentativen Spielen mit Meerestieren aus Meißner Porzellan und anmutigen Figuren aus Glas und Elfenbein ist im Turmzimmer des Museums ein eigener Raum gewidmet.

 


Zur Ausstellung ist ein Begleitheft erschienen:

schachcover_145Barbara Holländer: Tiere im Schachspiel
Schriften des Stadtmuseums Naumburg Nr. 14
Naumburg 2009
20 Seiten, Euro 4,00.

Das Heft ist leider vergriffen, wir stellen Ihnen aber hier eine pdf-Version zum download bereit: {wd file=schachtiere.pdf name='Schachtiere'}