6. April bis 2. Juni 2013, Galerie im Schlösschen

Dänische Malerei 1830–1910

Die Sammlung Lührs

Die dänische Malerei des "goldenen Zeitalters" und der darauf folgenden Jahrzehnte bis zu den "Skagensmalern" ist ein spannendes und bisher in unseren Breiten wenig beachtetes Kapitel der europäischen Kunstgeschichte. Der Privatsammler Wolfgang Lührs, Naumburg, hat mit Geduld und Spürsinn eine umfangreiche Sammlung dänischer Gemälde zusammengetragen, die einen schönen Überblick über die Entwicklung der Malerei jener Zeit in unserem nördlichen Nachbarland bietet.

Die Sammlung, die zwischenzeitlich beim Museum Altona eingelagert war, wurde bereits in Hamburg, Stade, Rostock und im dänischen Viborg gezeigt. Das Stadtmuseum Naumburg hat ca. 70 Gemälde ausgewählt, die vom 6. April bis 2. Juni in der Galerie im Schlösschen ausgestellt werden.

Die Ausstellung wurde am 6. April durch den Naumburger Oberbürgermeister Bernward Küper in Anwesenheit des dänischen Botschafters Per Poulsen-Hansen eröffnet.


Begleitpublikation zur Ausstellung:

Siegfried Wagner (Hg.): Dänische Malerei 1830-1910. Die Sammlung Lührs. Mit Beiträgen von Wolfgang Lührs, Kristin Gerth und Stefan Gregor. Stadtmuseum Naumburg, 2013.
110 Abbildungen, 112 Seiten, 7.00 Euro.

daenische-malerei-cover-200

 
 {simplecaddy code=b0009}

Galerie im Schlösschen, Markt 6, 06618 Naumburg
Eintritt: 3,00 Euro (ermäßigt: 2,00 Euro; Kinder und Schüler: frei). Die Eintrittskarte gilt auch für das Stadtmuseum Hohe Lilie.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10-17 Uhr; Montag Ruhetag.